Schönes Programm

Herzlich Willkommen im Alltag! Mit Minestrone.


Seit Anfang September heißt es auch für mich wieder: „Herzlich Willkommen im Alltag“!  Zurück im Vollzeit Job (siehe XING)  stehe ich abermals vor der Herausforderung mich gesund, besser gesagt: regelmäßig gesund zu ernähren. In den letzten drei Wochen habe ich verschiedene Ansätze ausprobiert. Vom Kochen im Büro über Vorkochen zu Hause, sind schon viele Ideen gescheitert 🙂 Diese Ansätze beweisen sich als alltagsfit:

  1. Ein ausgiebiges, kräftigendes Frühstück! Meine Fixstarter sind Eier in allen Variationen, zum Beispiel Omlette mit Gemüse wie Zuchini, Tomaten & Champions. Klar, nach TCM noch verbesserungswürdig, aber es ist für mich bereits ein Meilenstein die 30 – 45 Minuten morgens dem Frühstück zu widmen und nicht gleich in das Büro zu eilen.
  2. Ein warmes Mittagessen zwischendurch! Und zwar oftmals vom Biomarkt Maran. Dort wirds Mittags aufgekocht, Gemüse in allen Variationen, auch vegane Gerichte und … Fleisch. 🙂
  3. Diese „Unterlage“ ist meist für den ganzen Tag ausreichend. Am Abend gibt’s maximal  noch ein kleines Brötchen, Suppe oder ähnliches. Die große Völlerei ist damit abgestellt. Mein Körper muss damit Nachts nicht durchhackeln und kann sich bis zum nächsten Morgen erholen.

Gerade Abends liebe ich kräftigende Suppen aller Art. Da ich gerade an terminreichen Tagen zu wenig trinke, fülle ich damit auch meinen Flüssigkeitsbedarf auf. Heute habe ich erstmals Minestrone ausprobiert. I love it. I share it.

Minestrone (Zubereitungszeit: 40 Minuten)

  • 1 Zwiebel.
  • 250 gramm Tomaten.
  • 1 kleine Zuchini.
  • 125 gramm Champions.
  • 2 Kartoffeln.
  • 1 Liter Gemüsesuppe.
  • 3 EL Tomatenmark.
  • Basilikum.
  • Oregano.
  • Salz & Pfeffer.
  • Wer mag: Tortellini.
  • Wer noch mehr mag: 1 Paar scharfe Debreziner.
  • Und wer gar nicht genug kriegen kann: 1 handvoll Parmesan.
  1. Zwiebel klein hacken, in Rapsöl anrösten. Gemüse klein schneiden und mitanrösten.
  2. Das angeröstete Gemüse mit Suppe übergiessen. Tomatenmark einrühren und mit Basilikum und Oregano würzen.
  3. Mindestens 20 Minuten köcheln lassen. Zum Schluß salzen und pfeffern.
  4. Wer eben mag: Debreziner klein schneiden, kurz anbraten und zur Suppe geben. Tortellini kurz mitkochen. Die Suppe im Teller mit Parmesan bestreuen.

Mahlzeit!

PS.: Ja, auch dieses Foto ist geborgt! Danke dafür! 🙂

Advertisements

2 Kommentare zu „Herzlich Willkommen im Alltag! Mit Minestrone.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s