Schönes Programm

Rotes Menü: Rote Linsen Suppe & Rotkraut Quiche


Gestern wurden Maria, Markus und die kleine Johanna mit einem „roten Menü“ bekocht. Die Rote Linsen Suppe sowie die Rotkraut Quiche sind großartig gelungen und haben allen geschmeckt. Wie immer recherchiere ich meine Rezepte im Internet und mixe aus mehreren Rezepten „mein“ Rezept zusammen. Zutaten und Gewürze, die nicht schmecken, lasse ich weg und versuche beim Kochen die Prinzipien des TCM zu beachten. Suppen nähren und bauen Energie auf. Die roten Linsen in meiner Suppe stärken Herz und Nieren und sind außerdem leicht verdaulich. Also das optimale Winteressen ebenso wie das Rotkraut, das den Körper gut wärmt.

Rote Linsen Suppe, Zubereitungszeit 30 Minuten – für 4 Personen

  • Die Zutaten: 250 Gramm rote Linsen.
  • 1 Zwiebel.
  • 2 Kartoffeln.
  • 4 Karotten.
  • 1 Liter Gemüsesuppe. Ich verwende die neue Biowürze von Burgls.
  • 1 EL Tomatenmark.
  • 1 Schluck Schlagobers.
  • Wer möchte: Schinkenspeckwürfel.
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss und indische Gewürze – ich verwende den Currymix aus dem Bioladen.
  • Die Zubereitung: Die roten Linsen 10 Minunten kochen und dann abseihen. Währenddessen die Kartoffeln und Karotten putzen und in kleine Würfel schneiden. In der kleingeschnittenen Zwiebel anrösten. Dann das Gemüse mit der Gemüsesuppe übergießen und kochen.
  • Die abgeseihten roten Linsen zur Suppe hinzufügen, den Schluck Schlagobers hinzufügen und mit Tomatenmark sowie den Gewürzen abschmecken und weiter köcheln lassen.
  • Dann mit dem Pürierstab kurz pürieren. Ich mag es, wenn ein paar Stücke drin bleiben.
  • Wer möchte kann den Schinkenspeck kurz anrösten und vor dem Servieren über die Suppe streuen.

Rotkraut Quiche, Zubereitungszeit 45 Minuten – wie immer für 4 Personen

  • Die Zutaten: 400 Gramm Rotkraut.
  • 1 Stange Lauch.
  • Saft einer Orange.
  • 20 Gramm Butter.
  • 2 EL Preiselbeermarmelade.
  • 2 x Dinkelblätterteig.
  • 100 Gramm glutenfreien Schinken.
  • 1 Eigelb mit 1 TL Wasser verrührt.
  • 150 Gramm Feta oder Schafskäse.
  • Salz, Pfeffer.
  • Die Zubereitung: Das Rotkraut halbieren und den Strunk entfernen, dann das Kraut in kleine Stücke schneiden. Wasser zum Kochen bringen, salzen und das Kraut ca. 5 Minuten darin kochen. Danach abseihen (Achtung auf die coole Farbe!) und auskühlen lassen. Lauch waschen und in Ringe schneiden.
  • Kraut und Lauch in Butter anschwitzen, Preiselbeermarmelade und Orangensaft hinzu geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Backrohr auf 220 Grad vorheizen.
  • Blätterteig auf einem Backbleck auflegen und aufeinanderlegen. Schinken darauflegen und dann das Gemüse darauf verteilen. Den Rand mit Ei bepinseln.
  • Im Rohr 15 Minuten backen. Dann den kleingeschnittenen Feta darauf verteilen und weitere 5 Minuten backen. Yummie!

Bild ausgeborgt von: billa.at (sic!) und dem Lebensmittellexikon.

Advertisements

2 Kommentare zu „Rotes Menü: Rote Linsen Suppe & Rotkraut Quiche

  1. Die Rotkrautquiche klingt klasse! Perfekt um die Restln der Preiselbeermarmelade auf zu brauchen, die nach dem Silvesterschmaus noch im Kühlschrank liegt. Werd mich nächste Woche gleich mal d’ran versuchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s